Der Fernkurs Betriebswirtschaftslehre für Nichtkaufleute HAF im Überblick

Fernkurs Betriebswirtschaftslehre für Nichtkaufleute HAF

Fernkurs Betriebswirtschaftslehre für Nichtkaufleute HAF

Trotz des Mangels an qualifizierten Fachkräften ist es nicht einfach, eine Führungsposition für sich zu erobern.

Denn neben der bereits vorhandenen Berufserfahrung ist auch fachliche Kompetenz hinsichtlich betriebswirtschaftlichen Wissens und der Führung von Personal gefragt. Doch beides lässt sich lernen.

Der HAF Fernkurs Betriebswirtschaftslehre für Nichtkaufleute spricht genau diejenigen an, die sich mit dem Gedanken befassen, in Zukunft eine Führungsposition zu übernehmen.

InfoFernkurs „Betriebswirtschaftslehre für Nichtkaufleute“ an der Hamburger Akademie für Fernstudien – ALLE DETAILS


Das Fernstudium Betriebswirtschaftslehre für Nichtkaufleute bei der HAF im Details

Das Ziel des Fernlehrgangs Betriebswirtschaftslehre für Nichtkaufleute der Hamburger Akademie ist eindeutig: Der Erwerb der Grundlage des Betriebswirtschaftslehre.

In 23 Studienheften, die in gedruckter und digitaler Form geliefert werden, wird Ihnen das notwendige Wissen in der Weiterbildung Betriebswirtschaftslehre für Nichtkaufleute leicht verständlich und übersichtlich vermittelt.

12 Monate Studienzeit sollten bei einem wöchentlichen Zeitaufwand von 8 – 10 Stunden eingeplant werden, um alle Unterlagen vollständig durchzuarbeiten. Auf Ihren besonderen Wunsch hin kann diese Zeit auf 18 Monate verlängert werden. Dies ist für Sie kostenlos.

Welche Zulassungsvoraussetzungen müssen erfüllt sein, um für das BWL Fernstudium für Nichtkaufleute der HAF zugelassen zu werden?

Um sich für die HAF Fortbildung Betriebswirtschaftslehre für Nichtkaufleute einzuschreiben, sind keine besonderen Vorkenntnisse notwendig. Es ist jedoch von Vorteil, wenn mindestens 2 – 3 Jahre Berufserfahrung mitgebracht werden.

Dieses Wissen wird Ihnen weiterhelfen, wenn Sie sich in einem nicht-kaufmännischen Beruf auf neue Aufgaben vorbereiten wollen. Auch aus anderen Berufssparten, wie etwa dem Verwaltungsbereich oder den sozialen Berufen, kann die Nachfrage nach einer weiterführenden Qualifikation aufkommen.

Folgende Themenbereiche stehen auf dem Stundenplan des HAF Fernkurses Betriebswirtschaftslehre für Nichtkaufleute:

  • Grundlagen: Hierzu gehören nicht nur die betriebswirtschaftlichen Grundlagen. Auch Fragen bezüglich des Einkaufes, der Beschaffung, der Produktions- und Kostentheorie, Finanzierung, Investitionen, Organisation und doppelter Buchführung fallen in diesen Gesamtbereich.
  • Betriebliche Funktionsbereiche: Neben Unternehmensführung, Personalführung, Produktion, Absatz, Marketing fallen auch Lagerhaltung, Kostenrechnung, Controlling und Planung und Organisation innerhalb des Unternehmens in diese Rubrik.

Um Sie auf verschiedene Arten zu unterstützen, steht es den HAF Studenten frei, „smartLearn“, den Online-Campus der Hamburger Akademie für Fernstudien, zu benutzen.

Der Austausch mit anderen Studenten sowie das Gründen von Lerngruppen ist nur einer der zahlreichen positiven Aspekte. Der HAF Online-Campus ist einmalig bei deutschen Fernschulen.

Das HAF Fernstudium Betriebswirtschaftslehre für Nichtkaufleute ist steuerlich absetzbar und kann über einen Bildungsgutschein finanziert werden

Die Kosten für die Weiterbildung Betriebswirtschaftslehre für Nichtkaufleute sind als Werbungskosten von der Steuer absetzbar, da sie der Fortbildung dient.

Sollten Sie über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit verfügen, kann dieser zur Tilgung der Kurskosten eingesetzt werden. Bitte fragen Sie in diesem Fall nach einem gesonderten Beratungstermin bei Ihrem zuständigen Sachbearbeiter in der Agentur für Arbeit, um die entsprechenden Formalitäten zu klären.

Um weitere wichtig Details zum HAF Fernkurs Betriebswirtschaftslehre für Nichtkaufleute zu erhalten, empfehlen wir Ihnen bei der HAF die kostenlose Informationsbroschüre zum Fernkurs anzufordern:

HAF kostenloses Infomaterial