Die ILS Immobilienmakler Ausbildung: zum geprüften Immobilienmakler in 12 Monaten

DIe Ausbildung ILS Immobilienmakler im Überblick

ILS Immobilienmakler

Der Beruf des Immobilienmaklers ist sehr beliebt und dies aus gutem Grund, denn gute Immobilienmakler können mit verhältnismäßig geringem Einsatz hohe Provisionen bzw. Courtagen erwirtschaften.

Dabei ist der Alltag eines Immobilienmaklers auch durchaus vielseitig. Er führt Besichtigungen durch, präsentiert dabei Grundstücke, Wohnungen, Häuser und Gewerbeimmobilien, hilft bei Vertragsverhandlungen und ist in der Regel die erste Anlaufstelle für jeden, der eine Immobilie kaufen oder verkaufen möchte bzw. ein Mietobjekt sucht oder auch als Vermieter sich die Mühe sparen möchte, sich selbst um neue Mieter zu kümmern.

Als Immobilienmakler kann man dabei entweder selbständig tätig sein oder natürlich als Angestellter eines Maklerbüros.

Wenn Sie gerne mit Menschen zu tun haben und sich zutrauen, Miet- bzw. Kaufobjekte an den Mann bzw. die Frau zu bringen, dann ist der Beruf des Immobilienmakler für Sie ein perfektes Tätigkeitsfeld.

Und das Beste: den Beruf des Immobilienmaklers können Sie im Rahmen eines Fernlehrgangs nebenberuflich erlernen. Eine Ausbildung zum Immobilienmakler wird zum Beispiel von einer der renommiertesten Fernschulen in Deutschland angeboten: dem ILS.

ILS kostenloses Infomaterial

 

 

ILS Immobilienmakler als Quereinstieg

Der Lehrgang zum Immobilienmakler beim ILS ist ideal für Quereinsteiger geeignet, die sich nebenberuflich weiterbilden möchten. Das Fernstudium „Geprüfte/r Immobilienmakler/in (ILS)“ dauert dabei insgesamt ein Jahr (12 Monate).

Sie erhalten in dieser Zeit insgesamt 20 Studienhefte. In den Studienheften enthalten ist alles, was Sie wissen müssen, um erfolgreich als Immobilienmakler tätig zu werden.

Um Ihnen das Lernen zu erleichtern, sind die Studienhefte mit zahlreichen Fallbeispielen versehen. Hier lernen Sie die nötigen Tipps und Tricks, um Ihre Kunden so zu betreuen, dass diese mehr als zufrieden sind. Um den Lernstoff zu erarbeiten, sollten Sie etwa 8-10 Stunden pro Woche einplanen.

Nachdem Fernkurse zumeist nebenberuflich absolviert werden, ist ILS klar, dass es durchaus sein kann, dass Sie zeitlich nicht in der Lage sind, den ILS Fernkurs geprüfter Immobilienmakler in den vorgesehenen 12 Monaten zu absolvieren.

Daher bietet Ihnen ILS die Möglichkeit, die Weiterbildung zum Immobilienmakler kostenlos um 6 Monate zu verlängern.

Selbstverständlich steht es Ihnen auch frei, den Immobilienmakler Lehrgang schneller zu absolvieren.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen, um für den ILS Immobilienmakler Fernlehrgang zugelassen zu werden?

ILS Immobilienmakler werden können Sie, wenn Sie eine kaufmännische Ausbildung gemacht haben oder bereits einschlägige Berufspraxis besitzen.

So ist für viele auch ein Quereinstieg leicht möglich. Ein spezieller Schulabschluss ist keine zwingende Zulassungsvoraussetzung.

Wie schließt die ILS Ausbildung zum Immobilienmakler ab?

Haben Sie alle Studienhefte durchgearbeitet und alle Hausaufgaben eingereicht, dann muss am Ende des ILS Immobilienmakler Kurses eine Prüfung abgelegt werden.

Wichtig ist es anzumerken, dass Sie diese Prüfung zu Hause absolvieren können.

Sie müssen also weder für die Prüfung das Haus verlassen, noch sind andere Präsenzseminare Teil des ILS Immobilienmakler Fernstudiums.

Haben Sie die Prüfung bestanden, dann erhalten Sie ein Zertifikat und dürfen sich „Geprüfte/r Immobilienmakler/in (ILS)“ nennen.

Das Zertifikat „Geprüfte/r Immobilienmakler/in (ILS)“ ist eine ideale Ergänzung für Ihre Bewerbungsunterlagen. Durch das im ILS Fernkurs Immobilienmakler erlangte Wissen sind Sie fit, um für Wohnungsbaugesellschaften, Firmen oder Finanzunternehmen im Immobiliensektor zu arbeiten. Das alles können Sie als Angestellter, freiberuflich oder natürlich auch nebenberuflich machen.

Natürlich können Sie sich auch selbständig machen und Ihr eigenes Immobilienunternehmen gründen!

Fachwissen erwünscht?

Erwähnt werden sollte, dass der ILS Immobilienmakler Lehrgang nicht nur ein idealer Einstieg ist, wenn Sie als Immobilienmakler tätig werden möchten. Der ILS Immobilienmakler Fernkurs ist auch zu empfehlen, wenn Sie Immobilienbesitzer sind und in die Materie einsteigen wollen.

Als ILS Immobilienmakler erhalten Sie das nötige Fachwissen, um sich als Besitzer eines Hauses oder als Vermieter bestens in diesem Bereich auszukennen. So können Sie Ihren Mietern entgegentreten, können fundiertes Fachwissen vorweisen und haben so die perfekte Basis, um sicher auftreten und handeln zu können.

Übrigens: ILS ermöglicht es Ihnen, den Kurs vier Wochen lang kostenlos zu testen. Probieren Sie den Lehrgang zum geprüften Immobilienmakler in dieser Zeit aus, lernen Sie erste Inhalte des Studiums kennen und entscheiden Sie dann, ob Sie die Immobilienmakler Weiterbildung bzw. Ausbildung tatsächlich absolvieren wollen.

Am Ende winken eben auch die Provisionen – vielleicht ist die Ausbildung ja auch etwas für Sie?

Um weitere wichtige Details zu erfahren wie z.B. die genauen Lerninhalte sowie die Kursgebühren, fordern Sie bitte beim ILS das kostenlose Informationspaket zum Fernkurs Geprüfte/r Immobilienmakler/in (ILS) an:

ILS kostenloses Infomaterial